25.07.2013_Liederfestival_Thomsdorf2
Liederfestival am Carwitzer See
2. Liederfestival in Thomsdorf 25. & 26. Juli 2014 -Liedermacher, Folkmusik & Groove Chanson-

An zwei Veranstaltungstagen werden ausgezeichnete LiedermacherInnen die vielfältigen Facetten des Genres zum Besten geben. Die Bühne, direkt am Wasser aufgebaut, vermittelt den Zuhörern neben kostbaren Klängen der Künstler auch einen herrlichen Blick über den glasklaren Carwitzer See.

Mit Dota Kehr und Uta Köbernick stehen gleich 2 Gewinnerinnen des Deutschen Kleinkunstpreises gemeinsam auf der Bühne. In ihrem Programm „Unvermeidliche Lieder“ geht es um öffentliche Verkehrsmittel und trügerische Tütensuppen, Scheiterhaufen und Schattenwerfer, Romantik und Rosinen, Zwischenräume und Großstadt-Träume. Alltag eben. In Zürich und in Berlin. Mit Sorgfalt, Charme und Witz in Texte und Töne gegossen, kombiniert zu einem Programm, das seinesgleichen gar nicht erst sucht, und dargebracht von zwei Künstlerinnen, die offenherzig und unmittelbar strahlen. Und gelegentlich ganz schön schräg. Wer es versteht zuzuhören, wird erkennen, dass Dota Kehr und Uta Köbernick zu der seltenen Gattung jener AutorInnen und LiedermacherInnen zählen, bei denen kein Wort und kein Ton der Verlegenheit entspringt. Im Gegenteil: Sie arbeiten mit einer sprachlichen Gewissenhaftigkeit und wortwörtlichen Sorgfalt, die nicht oft anzutreffen ist.

Barth|Roemer waren gerade erst mit ihrem Album “Groove Chanson” unter den TopTen der Liederbestenliste und wurden mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Die ebenso wort- wie stimmgewaltige Sängerin Astrid Barth schreibt Texte, die plausibel erscheinen ohne zu dozieren, die tief empfunden sind ohne kitschig zu wirken.

Rauschzeichen das sind Robert Rausch, Musiker und Songschreiber und der Liedermacher Floh Söllner. Zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Hat der eine Hunger, ist dem andern kalt. Ist einer traurig, schmeißt sich der andere weg vor Lachen. Streiterein vor, auf und hinter der Bühne stehen bei den Beiden auf der Tagesordnung und gehören sozusagen zum “guten Ton”. Warum sie trotzdem gemeinsam ihre Lieder singen und spielen? Wer weiß das schon so genau…Die in Interviews öfters genannte Begründung “Es gehe ihnen nur um´s Geld”, wirkt fadenscheinig. Und so singen sie gemeinsam: "LIEDER VOM WAHNSINN DER VERNUNFT"!!!

Nadine Fingerhut ist eine Poetin mit Gitarre. Sie singt mit Herz und von Herzen. „Keiner kann mir heute sagen, was morgen aus mir wird“, heißt es in einem ihrer Stücke. Ein Satz, der Mut macht, Neues auszuprobieren." Nadines Song „Das Blaue vom Himmel“ den Radio Song Contest 2012 in der Kategorie Deutsch Rock/Pop gewonnen und stand kürzlich mit Wolf Maahn gemeinsam auf der Bühne. Die selbst geschriebenen Lieder zart melancholisch, fast melodramatisch instrumentiert lassen noch mehr Potential erahnen.

Was macht man eigentlich wenn man in kein Genre passt? Richtig, man erfindet eins. Liedermacher-Worldmusic umschreibt gut, was sich die Band Zargenbruch musikalisch darbringt. Sie sind beeinflusst von deutschsprachiger Liedermacherei, vom französischen Chanson, von englischsprachiger Funk- und Populärmusik, von portugiesischen Klängen des Südens und dem kulturellen Schmelztiegel Berlin, der täglich neue Inspiration bringt. Zusammen mit Spaß und Freundschaft ergibt das Zargenbruch. Zargenbruch wurde 2013 beim Osnabrückerstraßenmusikfestival als "beste Gruppe" gekührt. Zargenbruch besteht aus: Svenja Strauß/die Frau mit der tanzenden Geige, Christina Sonnenfeld/die strahlende Frau mit der Ukulele, Martin Pete/der Virtuose und Gitarrenbauer und Florian Gehrmann/Geigenbauer und Frontmann.

Musik, Poesie & Stimme. Das alles gehört zu Katja Werker, der Multiinstrumentalistin die gerade ihr neues Albim "Lieder vom Küchentisch" veröffentlicht hat. Eine Songwriterin mit hervorragender Stimme, einfühlsam und sehr markant.

The Chips das sind 7 Schülerinnen und Schüler der Aktiven naturschule Prenzlau. Seit zwei jahren proben sie miteinander und machen Rock- und Popmusik, covern bekannte Songs von Adele bis The Beatles und haben es am liebsten wenn auf der Bühne der Spass im Vordergrund steht.

Bei ihren Liedern des Duos Chelsea Radio verschmelzen Franziska Günthers ehrliche Stimme, ihr dynamisches Gitarrenspiel und Peter Jacks singende Fretlessbass-Linien zu lebendigen Songlandschaften. Die versierten Kompositionen aus zwei Federn bewegen sich zwischen verspielter Lebensfreude und Nachdenklichkeit, erzählen Persönliches und philosophieren über Liebe, Leben und Universum.

In ihrem kammermusikalischen Songwriter-Folk verbinden die beiden Künstler Bohème mit Bodenständigkeit. Mit „Hummingbird Girl“ ist den beiden ein wunderbar abwechslungsreichse und berührende Programm gelungen, die beim Hören bezaubert.

LineUp:
Freitag, 25.07.Nadine Fingerhut   |   Rauschzeichen   |   Zargenbruch   |   Chelsea Radio
Samstag, 26.07.The Chips   |   Barth|Roemer   | Katja Werker   |   Dota & Uta Köbernick

Beginn jeweils 17:00 Uhr, Einlass ab 16:00 Uhr

Eintritt:

Freitag, Samstag jeweils 15,- Euro / Ermäßigt 10,- Euro
Freitag & Samstag 25,- Euro / Ermäßigt 20,- Euro

Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt!!!

Vorverkaufsstellen:
Tourismusinformation Feldberg
Galeriewerkstatt Christine Radecke / Kunsthandwerkerhof Thomsdorf
Tourismusinformation Lychen
Online unter: http://www.kostbar-thomsdorf.de/


Wann:25. Jul. 2014, 14:00 Uhr
Wo:Thomsdorf, 17268 Boitzenburger Land, Deutschland
Location:Carwitzer See
Veranstalterseite:Klick hier